Ein knallrotes Gummiboot…

…waere mir beim Uebersetzen nach Rai Leh lieber gewesen! Aber diese Nussschalen namens „Longtail boat“ sind immer wieder erstaunlich und fuer ein Abenteuer zu haben :D

Die letzten zwei Tage waren wir an den Traumstraenden von Rai Leh. Eine Halbinsel im suedlichen Krabi, durch riesige Cliffs so entlegen, dass man sie nur mit dem Boot erreicht. Das Wetter – wie sollte es gegenueber Deutschland auch sein – war der absolute Hammer! So konnten wir schoen am Strand brutzeln, uns im Pool des Resorts abkuehlen, oder einfach in den Waeldern und in den Hoehlen auf Entdeckungstour gehen, um dann schliesslich abends bei einem Bierchen und Raggae Live Musik zu entspannen.

Der einzige Haken an der Sache: Rai Leh ist mittlerweile so sch@#Sa@#!teuer, so dass kein !@#1$! Lust hat laenger zu bleiben! Es koennte so schoen sein. Aber die schoensten und urigsten Kneipen muessen den grossen Resorts weichen und supernoble Restaurants verdraengen die Strassenkuechen. Gelackte Affen verdraengen die Schimpansen von den Bergen und Gucci-Schnallen braeunen sich mit dem Tandoori Chicken um die Wette…
Was reg ich mich auf, Rai Leh ist absolut kein Geheimtipp mehr und erfaehrt einen Boom… leider scheint dieses Stueckchen Erde in Zukunft nur noch den Reichen und „Schoenen“ vorbehalten zu sein.
Nachdem nun unser Wochenbudget gesprengt wurde und unser Zeitplan fuer die restliche Zeit in Thailand ein wenig streng erscheint, sitzen wir nun in Phuket Town und geniessen die Stadtluft, dieser alten Metropole… :D

Advertisements

5 Kommentare zu „Ein knallrotes Gummiboot…“

  1. Seid froh, dass Ihr nicht zu den Snobs dieser Welt gehört, das ist meiner Meinung nach kein erstrebenswertes Ziel, sondern genießt die Stadtluft von Phuket Town und laßt es Euch gut gehen.
    Ich werde ab morgen für ein paar Tage die Stadtluft von Hamburg genießen. Finde ich auch nicht schlecht.

    Viele liebe Grüße von Friedrich und mir.

    P.S.
    Das rote Gummiboot könnt ihr Euch ja dann zu Weihnachten wünschen. :-)

  2. Trotz der Einschränkungen hört sich dennoch alles toll an!

    ..wie schön, dass es noch „Grenzen“ gibt in einer „grenzenlos schönen“ Umgebung.:)

    Dennoch beneide ich euch zunehmend „verschärft“!!!

    lieben Gruß von uns und weiterhin viel Spass für euch.

  3. Krabi ist ja schon ein lustiger Name – erinnert mich immer an Mr. Krabs von Sponge Bob :o) Den habt ihr dort aber nicht getroffen oder?

    Dein Satz mit den „Gelackte Affen verdraengen die Schimpansen von den Bergen und Gucci-Schnallen braeunen sich mit dem Tandoori Chicken um die Wette…“ ist echt zum Wegwerfen, hab‘ mich köstlich amüsiert.

    War gestern bei Chris auf einem Konzert mit seiner neuen Band. Nicht schlecht, aber eben nur Cover-Rock. Die kommen an Graveyard nicht ran! Meine Ohren piepen jetzt noch schlimmer wie vorher… Mit meinem grell-pinken Oropax wollte ich da nicht hingehen, wo da doch alle in schwarz rumlaufen :o)

  4. Wenn dieser Ort nur den Schönen vorbehalten ist.? Dann sofort zurück. Euer Bild zeigt mir …..Ihr seid die Schönsten..Weiter so.

    Liebe Grüße Mama.

  5. hehe, danke fuer die blumen :D wir lassen es uns ja auch gut gehen…
    hier in phuket werden wir noch ein bissl bleiben, weil hier noch songkran-ausnahmezustand herrscht :D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s