Archiv der Kategorie: Siem Reap

Einen Tag lang reisen… (fuer Fortgeschrittene!)

Man man, verging die Zeit schnell… kaum sind wir weg, sind wir auch schon wieder in Bangkok!

Trip nach Siem Reap
Der Trip nach Kambodscha war mal wieder ein Desaster (eigentlich nur die Fahrt ansich). Auf nicht vorhandener Strasse tuckert man 7 Stunden lang durchs Nirgendwo. Genug Zeit also, sich das Land genau anzuschauen. Die Landschaft ist schoen (und flach), aber die metertiefen Schlagloecher verderben einem die Freude am Fahren ein klitze kleines Bisschen… Kommt dann – wie in unserem Fall – noch Monsunregen hinzu, dann kann man nur noch hoffen, dass man im Schlamm nicht steckenbleibt oder aussteigen muss, um unser Fahrzeug aus einer Schlammgrube zu hieven… Ich war ueberraschat, dass der Schlamm so rutschig sein kann. Selbst in Schrittgeschwindigkeit stellte sich der Minibus auf gerader Strecke quer… Das alles bei Dunkelheit, vorbei an liegengebliebenen LKW und fluchenden Motorradfahrern…

Genug aber der Schreckensnachrichten: Angekommen in Siem Reap (kein Regen, dafuer ueberall Staub) fanden wir auch zugleich ein angenehmes Guest House. Es sollte fuer die geplanten 2 Uebernachtungen erst einmal reichen. Noch am Abend planten wir den Besuch in Ankor und beschlossen gemeinsam mit einem norwegischen Paerchen Ankor zu erkunden. Hoffentlich haben wir auch gutes Wetter… und so sollte es auch sein!
Um 8.00h ging es puenktlich mit dem Tuk Tuk richtung Ruinen und unser erster Halt hiess Ankor Wat – uns verschlug es die Sprache! So gigantisch und schoen, liegt diese Tempelanlange mitten im Dschungel, umgeben von riesigen Wasserreserviors… Und das Wetter? Schoen durchmischt. Ein wenig Wolken, und viel viel heisse Sonne… Gute Mischung also, um noch mehr zu erkunden.

Eigentlich kann man all das, was wir erlebten nicht wirklich wiedergeben… Die gigantischen Tempel erstrecken sich ueber mehr als 200 Quadratkilometer und man weiss nicht wohin man seine Kamera als erstes halten soll! Das geniale an Ankor: Jeder Tempel ist in der Tat anders… Mal ueberwuchert von Gigantischen Baeumen, mal 1A restauriert… Unterschiedlicher koennte es nicht zugehen :)

Rest, siehe Fotos…