Schlagwort-Archive: Kuching

Mit dem Bus durch Borneo…

Kuching – Miri
Recht unkompliziert war unsere Fahrt von Kuching nach Miri. Vorgestern ging es in den fruehen Abendstunden los. Am Long Distance Bus Terminal in Kuching angekommen waren wir erstaunt, dass wirklich ein ganzer Haufen Busse nach Miri faehrt … alles am gleichen Abend, fast alle zur gleichen Zeit.
Bleibt nur noch die Frage, fuer welches Bus-Unternehmen man sich entscheidet. Von den Ticketverkaeufern und Busfahrern wird man eingeladen sich jeden Bus genau anzuschauen. Moechte man einen VIP Bus mit Riesensitzen, Eine Sitzbank mit Lehne fuer zwei Personen, oder normale Einzelsitze (mit den typischen, asiatischen Massen) … fuer jeden Geschmack sollte was dabei sein. Ansonsten braucht man nur nach der Optik des Busses zu gehen… Alle kosten gleich, alle haben das gleiche Ziel und auch bei den Zwischenstationen, trifft man den ein oder anderen Bus erneut :)

Das Schoenste an der naechtlichen Reise war der Sternenhimmel! Im Outback von Borneo – kein Licht in weiter Ferne – sieht man so viele Sterne, wie sonst nur nach einem Schwinger von Vitali Klitschko! Man sagt ja immer, dass die Sternenhimmel an Straenden so toll aussehen sollen … Leute, das ist echt nix im Vergleich zu dem, was wir aus dem Bus aus gesehen haben, denn man koennte wirklich meinen, man schaut in einen ganz anderen Himmel als zu Hause … Apropos: Kann es sein, dass der „grosse Wagen“ hier am Aequator vollkommen verkehrtherum am Himmel haengt? :)

Nun ja, nach geschlagenen 13 Stunden, sehr wenig Schlaf und einigen Erfrierungen ersten Grades an Haenden und Fuessen ist man dann doch froh mal wieder in der morgendlichen Hitze aus dem Bus auszusteigen! Nun muss man sich nur noch kurz mit den unzaehligen Taxifahrern rumschlagen, die wohl schone eine Weile auf die Neuankoemmlinge in Miri warteten, und man ist seinem Ziel schon richtig Nahe … Hat man nun noch Glueck bei der Hotel/Hostelwahl gehabt, liegt nach einem kurzem Check-In dem geruhsamen Schlaf nichts mehr im Wege …
Und so war es auch: Erst mal den halben Tag verpennt, um festzustellen, dass Miri wirklich nicht viel zu bieten hat. Auf den ersten Blick ist es keine sehr schoene Stadt, und dient dem Reisenden eher als Zwischenstopp auf der Weiterreise in das Scheichtum Brunei, dem Bundesstaat Sabah oder aber in den Mulu Nationalpark (letzteres ist unsere Wahl).

Mulu Nationalpark
Nicht weit von Miri entfernt liegt der Mulu Nationalpark. Der Park liegt ziemlich versteckt im Dschungel und ist aus diesem Grunde schwer zu erreichen: Entweder man laesst sich auf den „Head Hunter Trail“ ein, eine 3 taegige Wanderung durch den Dschungel, einschliesslich ein paar Bootsfahrten und Uebernachtung … oder aber man entscheidet sich fuer den bequemen Weg (der auch um einiges guenstiger ist): Das Flugzeug! Heute werden wir uns um eine Reservierung im Nationalpark kuemmern und gleich mal eine kleine Chartermaschine fuer den Ueberflug klarmachen … Der Flug dauert gerade einmal 30 Minuten, fuehrt uns jedoch im Tiefflug ueber die Urwaelder von Brunei und Borneo.
Allein der Flug soll schon der Trip wert sein – Na wir sind gespannt!

Advertisements

Katzenstadt

Ein Stadtrundgang
Kuching erscheint im Zentrum recht uebersichtlich und klein/gemuetlich zu sein. Der Sarawak-Fluss fliesst direkt durch die Stadt und die Abende koennen schoen an der Waterfront zum Ausklang gebracht werden.

Dominierend sind dieses mal NICHT die unzaehligen Shopping Malls – die es hier auch gibt – sondern das Leben auf der Strasse! Obwohl Kuching mit weit ueber 500.000 Einwohnern eine recht grosse Stadt ist, ist es dennoch sehr gediegen durch die kleinen Gassen der Stadt zu laufen. Der Strassenverkehr ist durch die vielen Einbahnstrassen schoen uebersichtlich gehalten und bleibt schoen im Hintergrund … Hier kann man einfach mal durchatmen!

Entdeckungstour
Das Sarawak Museum sollte unser Einstieg in die Geschichte der Stadt und des malayischen Borneos sein. Die Ausstellung ueber die Orang Asli und die Longhouses waren wirklich interessant. Gefolgt von einem schoenen Stadtpark mit Hero Monument ging es weiter an die Waterfront mit dem angrenzenden Frischemarkt fuer Gemuese, Obst und was sonst so alles gebraucht wird. Weiterhin sehenswert beim Durchwandern der Stadt ist die grosse Moschee, dessen Namen ich gerade nicht auf die Reihe bekomme … sowie die angrenzende Indian Street.
Wird die Mittagshitze zu gross, kann man sich unter den grossen Baeumen an der Waterfront niederlassen und den Blick ueber das alte Fort Margerita (auf der anderen Seite des Flusses) schweifen lassen. Wandert man weiter durch die kleinen Gassen, fallen einem immer wieder die Katzenstatuen auf … So wird man immer wieder daran erinnert, dass man sich in DER Katzenstadt befindet. Komischerweise laufen jedoch auffallend wenige Katzen frei herum :)

Das Katzenmuseum ist ein weiteres Highlight. Das Museum erscheint zunaechst ein wenig absurd, so widmet es sich auch dem Katzenliebhaberkitsch, aber beim zweiten Blick wird man ohne weiteres mit richtig informativen Themen konfrontiert … Natuerlich besuchten wir das Museum mal wieder in der Mittagshitze und fielen fast um, als wir es erreichten: Es liegt naemlich auf dem einzigen Huegel in Kuching!!! Nachdem wir jedoch wieder Luft holen konnten, konnten wir auch die schoene Aussicht geniessen … und Kuching ist bei dem Blick vom Huegel dann doch ein wenig groesser als zunaechst angenommen :)

Alles in allem ist Kuching wirklich eine nette Stadt, in der man sich durchaus sehr wohlfuehlen kann …

Die Fliege gemacht…

Flug nach Borneo
Gestern war es soweit: Wir kehrten Kuala Lumpur den Ruecken und sind kurzer Hand nach Kuching (Sarawak, Borneo) geflogen! Schon um 7:00h ging es los… Rucksack gepackt und vollbeladen durch den morgendlichen Pendlerverkehr. Es dauerte eine Weile, bis wir am Air Asia Terminal (LCCT) des Internationalen Flughafens ankamen (Umsteigen am KL Sentral ist Pflicht), aber dafuer sparten wir eine Menge Geld fuer das Taxi zum Flughafen… Denn ganze 75km ist der Flughafen vom Stadtzentrum entfernt!!!

Tja, nun sitzen wir hier in Kuching – die Katzenstadt – und werden gleich mal die Stadt erkunden!
Bilder und erste Eindruecke werden folgen :)

P.S.: Air Asia bietet wirklich unglaublich guenstige Fluege innerhalb Asiens an. Bedenkt man, dass wir gerade einmal zwei Tage vor Abflug buchten und dennoch einen SUPERSPARPREIS in einem nagelneuen Airbus 320 ergatterten… So kann man nur sagen: Respekt! Das habt ihr Inder toll gemacht :)