Info: Thailand

Thailand mit dem Rucksack, unsere Tipps!
Diese Seite soll einen groben Ueberblick ueber das Reisen mit dem Rucksack in Thailand geben, sie wird stetig erweitert. Fuer Anregungen und Kritik sind wir immer offen. Kommen spezielle Fragen auf, so kann man diese auch hier behandeln.

Unterkunft
Fuer jeden Geschmack und Geldbeutel sollten sich Unterkuenfte in Thailand finden lassen. Low-Budgetreisende informieren und richten sich meist nach der „Travellers Bible“ Lonely Planet.
Stehen mehrere Laender Suedost-Asiens auf dem Plan, so empfiehlt sich der Lonely Planet „Southeast Asia – on a shoestring“ (in englisch). Man erhaelt so einen Ueberblick ueber die einzelnen Laender und Tipps, wie man mit wenig Geld das Maximale herausholen kann.
Unsere Erfahrung zeigt, dass es sich durchaus lohnt nach einem Discount fuer die Unterkunft zu fragen (besonders, wenn man feststellt, dass das Hotel etc. nicht besonders gut besucht ist), oder aber einen Rabatt aushandelt, wenn man mehrere Naechte im Vorraus bezahlt.
Preise fuer Unterkuenfte fallen ab dem Monat Mai (Off-Season) und steigen wieder in den Wintermonaten. Allgemein sind Unterkuenfte auf den Inseln um einiges teurer als auf dem Festland. Unterkuenfte in Koh Pah Ngan und Koh Samui kosten mehr als das Doppelte, wenn man sich dem Vollmond naehert (Fullmoon Party). Wer nicht exzessiv seine Kohle bei sinnlosen Alkoholexzessen verprassen moechte, sollte diese Tage meiden.
Allgemein: Ohne grossartig auf westlichen Komfort verzichten zu muessen kann man sich locker mit 200 (shared Bathroom) – 500 (Aircondition) Baht pro Doppelzimmer durchschlagen.

Verkehr
Oeffentliche Verkehrsmittel sind ein Muss. Moechte man Geld sparen, so sollte man stets die lokalen Busse benutzen. Besonders in Bangkok (7 Baht pro Fahrt durch die gesamte Stadt) kann man auf diese Weise sehr viel sparen. Fuer Informationen kann man sich in den meisten Faellen einfach an das dortige Hotel etc. wenden, oder einfach die Menschen an einer Bushaltestelle ansprechen.
Tuk Tuks (motorisierte Dreiraeder), sind zwar eine interessante Option, aber meist ueberteuert, weil man vor Fahrtbeginn einen Preis aushandeln muss und meist abgezockt wird. In Bangkok werden Fahrten fuer 10-20 Baht angeboten, diese sind jedoch zu schoen um wahr zu sein: Ungewollte Zwischenstopps bei Juwelieren und Schneidern mindern den Spass. Taxis sind meist eine bessere Alternative, wenn man darauf besteht das Taximeter anzustellen (Fahrpreise fallen so fast um das 5fache).

Internet
Internetcafes finden sich ueberall in Thailand. Die Leitungen sind in den meisten Faellen sehr langsam, ebenso die Rechner. Man sollte darauf achten, dass man sich ein gut gepflegtes System aussucht, dass ueber einen guten Virenschutz verfuegt – Informiert euch bei dem Personal und schaut, wieviel Ahnung es hat. So umgeht man diverse Unannehmlichkeiten bezueglich Viren. Meidet Computer mit Adminrechten!
Unsere Erfahrung zeigte, dass ziemlich viele Computer in Thailand von Viren verseucht sind. Schaut euch den Rechner genau an, bevor ihr Onlinebanking oder Kreditkartenkaeufe taetigt, oder aber einfach nur Daten von der Digitalkamera sichern moechtet. Wir hatten ziemlich lange mit den Nachfolgen eines Viruses auf der Digicam zu kaempfen.
Wireless Internet ist absolut im kommen und man sieht vermehrt Reisende mit Laptops oder Handheld Computern. Ob sich jedoch die Anschaffung eines solchen Geraetes rechnet, sei dahingestellt… Schliessfaecher – sind nicht in jedem Hotel zu haben und am Strand sind diese Geraete nutzlos (ganz zu schweigen vom zusaetzlichen Gewicht im Rucksack) :)
Die Preise fuer das Internet variieren stark von ca. 20 Baht – exorbitante 180 Baht pro Stunde. Internet ist auf den Inseln um ein vielfaches teurer als auf dem Festland (Strohmgenerator, Sky DSL etc.), und meist auch um einiges schlechter.

Reisen
In Bangkok gibt es rundum der Kao San Road („die“ Touristenmeile in Bangkok) eine menge Reisebueros mit unheimlich tollen Angeboten. Meidet diese – es gibt bessere und ehrlichere Angebote! Versorgt euch zunaechst mit Informationen vom TAT/TIT (offizielle Touristen Information Thailands) bevor ihr eine Reise bucht. Und achtet darauf, dass Reisebueros eine Lizenznummer tragen.
Der Weg mit dem Zug ist in den meisten Faellen der teurere gegenueber dem ueblichen VIP Bus, aber man kann wenigstens vernuenftig im Nachtzug schlafen. Das Buchen einer Rundfahrt durch Thailand bietet sich nicht an. Meist bekommt man vor Ort guenstigere Angebote bezueglich Unterkunft und Weiterreise. Dennoch versuchen es eine Menge Reisebueros solch ein Angebot an den Mann zu bringen.
Fuer Inlandfluege bietet es sich an, die Low Budget Linien abzuchecken: „1 2 Go“ oder „Air Asia“ sind immer einen Blick wert – besonders, wenn man auf Sonderaktionen achtet.
Versucht, wann immer es geht, nachts zu reisen. Auch wenn es komisch klingt, man spart sich so eine Hoteluebernachtung und kann am folgenden Tag in den kuehleren Morgenstunden in Ruhe nach einer Unterkunft suchen.

5 Kommentare zu “Info: Thailand”

  1. Für die, die sich ebenso wie ich fragen wieviel € ein Baht ist:
    1 EUR = 49,247 THB
    100 THB = 2,0306 EUR

    ;)

  2. oh ja, ein funktionierender Waehrungsrechner darf natuerlich nicht fehlen … vor allem, wenn mal die kreditkarte fuer einen flug oder so gezueckt werden muss :) danke fuer den link.

  3. Das mit dem Nachtzug ist ein wertvoller Tip, besonders für die doch weite Fahrt von Bangkog nach Chang Mai. Abends um 18 Uhr Abfahrt am Hauptbahnhof und morgens um 6 Uhr läuft der Zug (meistens) ünktlich in der größten Stadt Nordthailands ein. Die frische Bergluft um diese Zeit ist einfach nur erfrischend und man kann sich dann seine Unterkunft suchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

2 KREATIVE REISEN